Zurück

M wie Mehr

M wie Mehr

Digitales Publizieren ist ein wichtiges Thema für die Geisteswissenschaften. Die ZfdG beteiligt sich an Debatten und Forschungen auf diesem Gebiet.

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Aktivitäten:

ZfdG und DHd

ZfdG unterwegs

  • am 20. November 2015 in München: Impulsreferat über die ZfdG von Constanze Baum beim Workshop Fachzeitschriften im Digitalen Zeitalter, veranstaltet vom Kompetenzverbund historische Wissenschaften.

  • am 8. Januar 2016 in Berlin: Vortrag von Constanze Baum: »›Dies ist keine Welt der Glattheiten. Alles hat seinen Preis.‹ (Th. Fontane) Digitales Publizieren in den Geisteswissenschaften zwischen Engagement und Verstetigung.« im Rahmen eines Workshops des DFG-Forschungsprojekts Future Publications in the Humanities (Fu-Push) (https://www2.hu-berlin.de/fupush/workshop.html).

  • vom 31. März – 2. April 2016 in Boston: Vortrag von Constanze Baum: »Open Data and Open Source in the Renaissance Studies - Digital Publication Scenarios« im Panel New Trends in Digital Scholarly Publishing auf der Renaissance Studies Association.

  • am 20. Mai in Wien: Teilnahme von Timo Steyer am Workshop eJournals - Geschichte, Kulturwissenschaften und Archivwesen im Open Access.

  • 10. – 16. Oktober 2016 in Siggen: »Konzepte wissenschaftlichen Publizierens im digitalen Zeitalter.« Workshop und Symposium. Organisiert von Klaus Mickus, Dr. Constanze Baum und Dr. Thomas Ernst in Kooperation mit der Alfred Toepfer Stiftung und dem MERKUR. Tagungsbericht von Mirus Fitzner: Konzepte wissenschaftlichen Publizierens im digitalen Zeitalter, 10.10.2016 – 16.10.2016 Gut Siggen, in: H-Soz-Kult, 10.04.2017, www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-7107.

ZfdG im Blog

Poster-Awards

  • DHd 2016 (Leipzig) in Zusammenhang mit der AG Digitales Publizieren: »Digitales Publizieren.Bedingungen – Optionen – Empfehlungen«

  • DHd 2015 (Graz): »Was heißt und zu welchem Ende produziert man ein geisteswissenschaftliches E-Journal? Innovationspotentiale des Digitalen Publizierens... «

Interviews

 

Funktionen